Prüfungsvorbereitung Steuerberaterprüfung beim WLW

Für die schriftliche und mündliche Steuerberaterprüfung bieten wir sowohl Fernkurse als auch Präsenzkurse an, die abhängig von Ihren eigenen Wünschen, Vorkenntnissen und Lernerfolgen kombiniert werden können.


Prüfungsvorbereitung schriftliche Steuerberaterprüfung
Empfehlungen für den Erstversuch (schriftliche Prüfung Oktober 2017)
Einstiegsvorbereitung
Ab Mai bzw. Juli 2016 bis April 2017: Fernkurs Lehrbriefe
Frühjahr 2017: Wochenendseminare (auch einzelne Fächer)
Sie müssen für die schriftliche Prüfung extrem viel Stoff abrufen können. Grundsätzlich besprechen wir alle diese Stoffinhalte im 14-Wochenkurs. An dem jeweiligen Unterrichtstag werden Sie alle Stoffinhalte verstehen, allerdings noch nicht so verinnerlichen, wie es für die Prüfung erforderlich ist. Die Stofffülle „erschlägt“ Sie regelrecht. Daher ist es wichtig, dass der Unterrichtsstoff auf „fruchtbaren Boden“ fällt, d.h., dass bei Ihnen bereits ein gutes Grundwissen vorhanden ist. Dadurch nehmen Sie den Unterrichtsstoff anders auf und können diesen gut verarbeiten.
Hierzu bieten wir im Vorfeld zum Einstieg den Fernkurs Lehrbriefe und/oder die Wochenendseminare an.
Fernkurs Lehrbriefe
In 76 Lehrbriefen vermitteln wir den gesamten Prüfungsstoff in einem Zeitraum von 12 bzw. 10 Monaten. Der Fernkurs Lehrbriefe ist Kursbestandteil des 14/12-Wochenlehrgangs und verursacht bei Buchung des 14/12-Wochenkurses keine Mehrkosten. So können Sie sich bereits im Vorfeld ein solides Grundwissen ohne zusätzliche Kosten aneignen. Nach Ihrer Anmeldung zum 14/12-Wochenlehrgang versenden wir mtl. die Lehrbriefe Stoffvermittlung, die im vorderen Teil den Stoff zzgl. der Rechtsnormen beinhalten und im hinteren Teil Übungsfälle beinhalten.
Wochenendseminare
Wir beginnen ab Ende Februar bis April mit den Wochenendseminaren. Diese vermitteln Ihnen den Basisstoff für die Steuerberaterprüfung. Diese Seminare können Sie insgesamt oder einzeln belegen. Sollten Sie in Fächern wie Umwandlungssteuerrecht oder FGO oder als Jurist in Bilanzsteuer oder als Nicht-Jurist in Abgabenordnung Defizite haben, empfiehlt es sich, einzelne Fächer hieraus unbedingt zu besuchen.


Hauptvorbereitung
Ab Mai 2017 bis August 2017: 14/12-Wochenlehrgang
14/12- Wochen-Lehrgang
(Kursbestandteile: Lehrbriefe Fernkurs, Fallsammlungslehrbriefe und Freischaltung Videoportal)
Im Anschluss an die Einstiegsvorbereitung empfehlen wir Ihnen den Besuch des 14/12-Wochenlehrgangs. Hier vermitteln wir in 14 Wochen bzw. 12 Wochen (ohne Basisstoff) den gesamten wichtigen Prüfungsstoff und üben diesen noch anhand von 15 6 stündigen Klausuren und div. Übungsklausuren.


Abschlussvorbereitung
September 2017: Intensivkurs
September 2017: Klausurenkurse (2 Wochen)
September/Oktober 2017: Intensiv-Klausurtechnik-Training
Intensivkurs
Im Intensivkurs wird nur anhand von Übungsfällen der Stoff wiederholt. Der Dozent nimmt Sie liebevoll an die Hand und bespricht die Lösung der Fälle, die Sie sich im Vorfeld erarbeitet haben.
Klausurenkurse
Die Klausurenkurse bestehen aus 12 verschiedenen 6 stündigen Klausuren auf höchstem Niveau, die den wichtigen Prüfungsstoff wiederholen. Die am Vormittag geschriebenen Klausuren werden am Nachmittag besprochen und zur Korrektur gegeben.
Intensiv-Klausurtechnik-Training
In einer Woche besprechen wir abschließend die Inhalte der letzten Echtexamina.






Empfehlungen für Wiederholer (mit viel Wissen)


Einstiegsvorbereitung
Januar 2017 bis April 2017: Fernkurs Klausuren I


Sie dürfen den Zweitversuch auf keinen Fall unterschätzen. Sie wissen nie, was Sie inhaltlich dort erwartet.
Daher müssen Sie, wenn Sie noch auf viel Wissen aus der bisherigen Vorbereitung zurückgreifen können, unbedingt viele Klausuren schreiben und sich wieder mit allen Themeninhalten auseinandersetzen. Sollten Sie noch Defizite bei der Stoffvermittlung haben, dann unbedingt neben den Klausuren zur Stoffvermittlung zurückgehen, (vgl. Ausführungen Erstversuch).


Fernkurs Klausuren I
In 12 6 stündigen Klausuren, die korrigiert und per App oder Internet besprochen werden, üben Sie den relevanten Stoff.


Hauptvorbereitung
Mai 2017 bis August 2017: Fernkurs Klausuren II
Juli 2017 bis August 2017: 6-Wochenkurs
Fernkurs Klausuren II
In 15 6 stündigen Klausuren, die den Klausuren des 14/12-Wochenkurses entsprechen und die korrigiert und per App oder Internet besprochen werden, üben Sie den relevanten Stoff.


6-Wochenkurs
(Kursbestandteile: Fallsammlungslehrbriefe, Freischaltung Videoportal, Lehrbriefe Fernkurs (ermäßigt))
Zur Wiederholung des theoretischen Wissens der schwierigen Examensthemen empfehlen wir Ihnen zusätzlich neben den bereits erwähnten Kursen noch den 6-Wochen-Lehrgang, der Ihnen diese schwierigen Themenkomplexe nochmals durch Unterricht vermittelt.


Abschlussvorbereitung
September 2017: Intensivkurs
September 2017: Klausurenkurse (2 Wochen)
September/Oktober 2017: Intensiv-Klausurtechnik-Training




Aus den schriftlichen Ergebnissen der Vorjahre hat sich gezeigt, dass alle Vorbereitungsmöglichkeiten zu einem sehr erfolgreichen Ergebnis führen können. Es hängt wirklich davon ab, dass Sie sich grundlegend mit den Stoffinhalten auseinandersetzen und viele Klausuren schreiben.
Durch unsere unterschiedlichen Vorbereitungsphasen, die alle zeitlich aufeinander abgestimmt sind, können Sie, abhängig von Ihrem bis dorthin angeeigneten Wissen und Ihren persönlichen Möglichkeiten, die weitere Anschlussvorbereitung wählen.
 

Neueste Einträge

06. Dezember 2021
06. Dezember 2021
02. Dezember 2021
02. Dezember 2021